Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Juli
Kletter-WM 2018 in Innsbruck
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 20.07.2018 um 12:40 Uhr

Wetterlage

Der Alpenraum befindet sich in einer feucht-labile Luftmasse, die das Wochenende gewittrig starten lässt. Im Laufe des Sonntags wird die Luft im Westen bereits stabiler, in den Ostalpen folgt die Stabilisierung erst am Montag.

Ostalpen

 
Fr
20.07.
Sa
21.07.
So
22.07.
Mo
23.07.
Di
24.07.
Mi
25.07.
Do
26.07.
Fr
27.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 21.07.2018

Ein trüber und ziemlich labiler Samstag wird verbreitet in den Ostalpen für wenig brauchbares Bergwetter sorgen. Anfänglich zeigen sich Auflockerungen in der Osthälfte, von Westen setzen teils kräftige Schauer ein, die begleitet von Blitz und Donner auch teils recht kräftig ausfallen. Starke bis stürmische Böen sind in der Nähe von Schauern zu erwarten. Im Süden ist Hagel denkbar. Temperatur: in 2000 m um 11 Grad, in 3000 m +3 Grad. Nullgradgrenze: 3500 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger bis lebhafter West bis Südwestwind. Gewitterneigung: hoch.

Aussichten für Sonntag, 22.07.2018 und Montag, 23.07.2018

Auch der Sonntag bringt speziell nördlich des Hauptkammes und ziemlich bewölktes Bergwetter mit teils kräftigen Regenschauern wahrscheinlich entlang des Alpennordhanges sowie östlich der Kitzbüheler Alpen auch inneralpin. Im Süden nach anfänglichem Sonnenschein bilden sich in der labilen Luft neuerlich Gewitter. Der Montag dürfte etwas stabiler werden, Gewitter spielen keine Rolle mehr, die Schauerneigung bleibt im Norden noch aufrecht.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 24.07.2018

Der Dienstag präsentiert sich in den Westalpen und den westlichen Ostalpen durchaus überwiegend sonnig. Im Osten ist die Prognose noch unsicher, besonders was den Bedeckungsgrad und die Neigung zu Schauern betrifft. In Summe dürfte aber auch hier ein freundlicher Wettereindruck überwiegen. Mittwoch und Donnerstag dürften aus heutiger Sicht zwei sonnige und eher stabile Tage werden, am ehesten sind im Südwesten Gewitter möglich. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Dienstag im Westen hoch, im Osten mäßig, ab Mittwoch mäßig.

Westalpen

Fr
20.07.
Sa
21.07.
So
22.07.
Mo
23.07.
Di
24.07.
Mi
25.07.
Do
26.07.
Fr
27.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 21.07.2018

Aus der Nacht heraus regnet es zunächst ziemlich verbreitet, im Schweizer Bergland sowie zwischen Aosta und Tessin auch noch lokal mit kräftigen Platzregen begleitet von Blitz und Donner. Im Laufe des Nachmittags werden die Intensitäten geringer, der Regen geht in Schauerform über. Trockene Abschnitte werden häufiger, auf den Bergen bleiben die Wolken noch hängen. Schnee fällt oberhalb rund 3200 bis 3500m. Temperatur: in 2000 m 9 bis 14 Grad, in 3000 m +3 Grad, in 4000 m -3 Grad. Nullgradgrenze: 3600 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger bis lebhafter Westwind. Gewitterneigung: hoch.

Aussichten für Sonntag, 22.07.2018 und Montag, 23.07.2018

Der Sonntag startet oft recht freundlich, teils mit Hangwolken, die sich dann in weiterer Folge in Quellwolken umwandeln. Nur sehr vereinzelt ist im Tagesgang daraus ein Schauer denkbar, zwischen Tessin und Seealpen allerdings auch ein Gewitter, das durchaus recht heftig ausfallen könnte. Zum Montag wird es noch etwas stabiler, auch wenn Quellungen im Tagesgang samt einzelnen Regenschauer eine Rolle spielen. Die Gewitterneigung geht jedenfalls zurück.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 24.07.2018

Der Dienstag präsentiert sich in den Westalpen und den westlichen Ostalpen durchaus überwiegend sonnig. Im Osten ist die Prognose noch unsicher, besonders was den Bedeckungsgrad und die Neigung zu Schauern betrifft. In Summe dürfte aber auch hier ein freundlicher Wettereindruck überwiegen. Mittwoch und Donnerstag dürften aus heutiger Sicht zwei sonnige und eher stabile Tage werden, am ehesten sind im Südwesten Gewitter möglich. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Dienstag im Westen hoch, im Osten mäßig, ab Mittwoch mäßig.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 20.07.2018, 14 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter 8S 1030 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkig 5S 1040 k.A.
Säntis
2500 m
stark bewölkt 11W 1010 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 7W 15k.A.k.A.
Galzig
2080 m
wolkig 15W 30 45über 70k.A.
Zugspitze
2960 m
stark bewölktNebelschwaden 5NW 10k.A.k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 14N 5k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel leichter Regen 7NO 5k.A.195
Feuerkogel
1600 m
heiter 18NW 1050 k.A.
Rax
1550 m
wolkig 18NW 530 k.A.
Paganella
2125 m
stark bewölktGewitterregen 12NO 512 k.A.
Rollepass
2000 m
bedeckt 13W 2510 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
stark bewölkt 11S 2 5.0 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.