Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Der Alpenraum liegt auf der Vorderseite der zum Sturmtief Dennis gehörigen Kaltfront in einer sehr milden Luftmasse. Die Front zieht in der Nacht auf Dienstag durch, dahinter fließt trockene und kältere Luft ein. Am Mittwoch ist in der zügigen westlichen Höhenströmung das nächste Frontensystem eingelagert, bevor am Donnerstag kurzzeitiger Zwischenhocheinfluss wieder für ruhige Verhältnisse sorgt.



  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 18.02.2020

    Die Kaltfront über Nacht bringt nicht nur deutlich kühlere Temperaturen, entlang der Nordalpen fallen oberhalb von rund 1000 Metern auch meist 5 bis 10 cm Neuschnee. Vom Tiroler Unterland ostwärts kann es anfangs noch leichten Schneefall geben, nach Westen und Süden zu ist es bereits sonnig. Tagsüber dominiert der Sonnenschein bei deutlich kühleren Temperaturen. Entlang des Alpenhauptkammes und im nördlichen Alpenvorland bleibt der Wind kräftig. Es bleibt tagsüber trocken, in der zweiten Nachthälfte ziehen aus Nordwesten wieder dichte Wolkenfelder auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -10 bis -7 Grad
    2.000 m
    von -5 bis 0 Grad
    Nullgradgrenze:
    1300 bis 1600 m
    Wind:
    in 2000 m um 20 km/h, in 3000 m von 20 bis 30 km/h aus dem Sektor Nordwest.
    Neuschnee:
    kein Neuschnee am Dienstag.
    Bemerkungen:

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 18.02.2020

    In der Nacht auf Dienstag sind entlang der Alpennordseite bei kräftigem Nordwestwind meist 5 bis 10 cm Neuschnee oberhalb von rund 1000 m zu erwarten. Der Dienstag selbst beginnt bereits sehr sonnig, vor allem im Süden ist es oft wolkenlos. Tagsüber scheint oft die Sonne, die Temperaturen sind deutlich zurückgegangen. Der Wind bleibt kräftig. Abgesehen von ein paar Wolken bleibt es tagsüber ruhig und strahlend schön. In der Nacht auf Mittwoch ziehen bereits die nächsten Wolkenfelder eines Frontensystems aus Nordwesten auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -16 Grad
    3.000 m
    von -9 bis -1 Grad
    2.000 m
    von -1 bis 2 Grad
    Nullgradgrenze:
    800 bis 1900 m
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m von 10 bis 30 km/h, in 4000 m um 50 km/h aus dem Sektor West.
    Neuschnee:
    kein Neuschnee am Dienstag
    Bemerkungen:
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 19.02.2020

    Der Mittwoch beginnt überall mit bedecktem Himmel. Bis etwa Mittag setzen bei auflebendem Westwind in Vorarlberg die ersten Schneefälle ein, die Schneefallgrenze sinkt bald bis in alle Täler. Am Nachmittag breitet sich der Schneefall entlang der Alpennordseite nach Osten aus. Der Süden bleibt vor allem am Nachmittag wetterbegünstigt mit deutlich mehr Sonne abseits des Alpenhauptkammes und trockenen Verhältnissen. Bis zum Ende der Niederschläge etwa zu Mitternacht fallen entlang der Alpennordseite meist 10 bis 15 cm Neuschnee. Die Temperaturen gehen nochmals zurück.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 19.02.2020

    Am Mittwoch setzt bald von Nordwesten her neuerlich Schneefall bei einer Schneefallgrenze von rund 600 m ein. Den ganzen Tag über schneit es mäßig dahin, der Wind bleibt stark und die Temperaturen gehen markant zurück. Verbreitet fallen 10 bis 15 cm Neuschnee zwischen Berner und Glarner Alpen auch bis zu 30 cm. In der ersten Nachthälfte endet der Schneefall und über Nacht bilden sich die Wolken zurück.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 20.02.2020

    Der Donnerstag dürfte der schönste Tag der Woche werden. Abgesehen von ein paar unwesentlichen Wolkenfeldern scheint die meiste Zeit des Tages die Sonne. Die Temperaturen steigen tagsüber langsam wieder an. Auch der Wind legt allmählich wieder zu.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 20.02.2020

    Der Donnerstag dürfte der schönste Tag der Woche werden. Abgesehen von ein paar unwesentlichen Wolkenfeldern scheint die meiste Zeit des Tages die Sonne. Die Temperaturen steigen tagsüber langsam wieder an. Auch der Wind legt allmählich wieder zu.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 21.02.2020

    Am Freitag brauchbares Tourenwetter mit einer kurzen Störung am Vormittag. Am Wochenende stellt sich eine sehr milde und stürmische Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 21.02.2020

    Am Freitag brauchbares Tourenwetter mit einer kurzen Störung am Vormittag. Am Wochenende stellt sich eine sehr milde und stürmische Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 21.02.2020

    Am Freitag brauchbares Tourenwetter mit einer kurzen Störung am Vormittag. Am Wochenende stellt sich eine sehr milde und stürmische Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 21.02.2020

    Am Freitag brauchbares Tourenwetter mit einer kurzen Störung am Vormittag. Am Wochenende stellt sich eine sehr milde und stürmische Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 21.02.2020

    Am Freitag brauchbares Tourenwetter mit einer kurzen Störung am Vormittag. Am Wochenende stellt sich eine sehr milde und stürmische Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 21.02.2020

    Am Freitag brauchbares Tourenwetter mit einer kurzen Störung am Vormittag. Am Wochenende stellt sich eine sehr milde und stürmische Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Freitag, 21.02.2020

    Am Freitag brauchbares Tourenwetter mit einer kurzen Störung am Vormittag. Am Wochenende stellt sich eine sehr milde und stürmische Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Freitag, 21.02.2020

    Am Freitag brauchbares Tourenwetter mit einer kurzen Störung am Vormittag. Am Wochenende stellt sich eine sehr milde und stürmische Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 17.02.2020 um 11:47 Uhr. Nächste Aktualisierung am 18.02.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se