Farbindikator alle Farben für alle Bereiche
MITGLIED werden
zur Anmeldung

Hochtouren im Wallis

Flo (18), Julian (17) und Elias (18) waren in der Schweiz unterwegs und berichten folgendes:

„Wow, seht’s es a scho an gscheiden Berg?“ – als wir mit diesen Worten aus dem Zugfenster schauten während den letzten Metern nach Randa, wussten wir, dass es bald losgeht. Sofort war der durchs Sammeltaxi verkürzte Hüttenzustieg gemacht und eine Akklimatisationstour gemacht um fürs Rimpfischhorn fit zu sein, welches wir trotz viel Pulverschnee und einer Schrecksekunde am Gletscher besteigen konnten. Anschließend wäre eigentlich der Alphubel Rotgrat + Täschhorn geplant gewesen, aber das Wetter hatte andere Pläne. So machten wir einen Wandertag zur Domhütte und bestiegen diesen am nächsten Tag bei Schneefall in der Nacht und später genau pünktlich fürs Panaroma bei blauem Himmel über den Festigrat. Die 3000hm Abstieg vergingen dank dem Wunsch endlich wieder im Warmen anzukommen ganz schnell und wurden mit Dosenbier und Jumbo Döner im Tal belohnt - was für eine tolle Woche!

Rückblickend haben wir das Beste aus dem Wetter gemacht und gelernt, dass Spontanität und Vernunft wohl das Wichtigste für gelungene Touren sind. Ein großes Learning ist auch, dass es immer wichtig ist in der Gruppe alle möglichen Szenarien durch zu besprechen um im Ernstfall richtig zu reagieren, meist ist der Grat zwischen einem Bluebird-Day und der Gefahr sehr schmal.

Die Tour ist auch auf alpenvereinaktiv.com abrufbar.

 
 
<
>
 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: