Ortler- Hintergrat (Ortler- Hintergrat)

Industry Partners

Teaser-Banner-Bild mit Link auf www.austrialpin.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf www.salewa.at

Media Partners

Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.alpenverein.at/jugend/mediathek/Publikationen/1_3D-Magazin.php
Mitglied werden
zur Anmeldung

Ortler- Hintergrat

Ortler: Hintergratzoom
Ortler: Hintergratzoom
Ortler: Hintergratzoom

von Clemens Tschurtschenthaler 25.07.2014

Nachdem Simon und Ich nach dem Hochtouren-Update noch ein paar Tage Zeit hatten und einen VW-Bus, wollten wir noch unbedingt den Ortler über den Hintergrat besteigen, doch leider spielte das Wetter, wie so oft in diesem Sommer, gar nicht mit und es war für die nächsten 10 Tage schlecht gemeldet. Naja was solls, wir haben frei und einen Bus, fahr ma halt nach Finale Ligure. Nach 7 h Autofahrt wartete am nächsten Tag ein heißer Tag am Strand auf uns. Endlich im Sommer angekommen, dann werden wir wohl die nächsten Tage hier beim Felsklettern und plantschen verbringen…

Falsch gedacht!

Am nächsten Tag war für Freitag ein Wetterfenster am Ortler angesagt, jedoch war es schon Mittwoch. „Naja was solls, die Gelegenheit müssen wir nützen haben wir uns gedacht“. Gesagt getan, 1 h später saßen wir schon wieder im Auto und so ging es wieder 500 km in die andere Richtung, nach Sulden. Dort angekommen, war es förmlich ein Temperaturschock, es regnete wie aus Kübeln und war einfach nur grauslich. Mittlerweile war es 13 Uhr am Donnerstag und so standen wir bei der Talstation der K2 Bahn, unserem Ausgangspunkt und konnten es nicht ganz glauben, dass es heute noch irgendwann aufzieht, dass wir in der Nacht starten können. Doch der Wetterbericht sollte stimmen und so ließ sich um 7 Uhr am Abend der König Ortler das erste Mal blicken. Nach einer deftigen Mahlzeit, hauten wir uns noch einmal kurz aufs Ohr, bevor wir um 1 Uhr in der Nacht starteten. In der völligen Dunkelheit irrten wir bei der K2 Hütte vorbei, zur Hintergrathütte und weiter zum Einstieg des Hintergrats. Kurz vor dem Signalkopf durften wir uns alleine am Hintergrat, bei Traumwetter, über die ersten Sonnenstrahlen freuen. Vorbei am Signalkopf, das zweite Eisfeld hinauf und noch ein paar Felspassagen und dann standen wir um kurz nach 8 am höchsten Punkt von Südtirol. Einfach gewaltig an solch einem Tag in der Früh auf so einem schönen Gipfel zu stehen. Dann hatten wir noch den langen Abstieg vor uns, über den Normalweg, wo wir auf einige Bergsteiger trafen. Den Gletscher verlassen, gönnten wir uns in der Payerhütte noch eine Kleinigkeit zum Essen, bevor wir uns wieder Richtung Tal machten.

Am frühen Nachmittag erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt, wo wir uns erst ei mal ein Schläfchen im Bus gönnten, bevor wir am Abend bei einem Bier und einer Pizza, die super Tour noch einmal Revue passieren ließen.

 
 

Junge Alpinisten wird unterstützt von ...

 

Weitere Blog-Einträge

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Kurzfilm. Junge Alpinisten: Team 2014 -2016  

  Edle RäuscheZwei Jahre im Junge Alpinisten: TeamFreundschaften, Lernen, Trauer, Erlebnisse. Ein Kurzfilm von Franz Walter.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Eine Reise zur Pizzeria Komorova - Junge Alpinisten in Kirgistan 

  10.10.2016, Michael Zwölfer Es ist Sonntag, der 21. August 2016, kurz nach acht Uhr morgens. Der Flughafen ist noch verschlafen, genau wie wir. Mani, Max, Alex und ich, der Zwölfer Michi, belagern eine Ecke des Departure Terminals und sind wiedermal mit der Materialpacktlerei beschäftigt. Ja, die Riesen-Menge an Ausrüstung muss irgendwie nach Kirgistan.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Wer sagt hier Chaos? Materialpacktlerei für Kirgistan 

  Packlisten und Excelfiles sind nett. Mehr nicht. Kurz vor knapp treffen wir uns 3 Tage vor Abflug nach Kirgistan zum Packen. 3 Wochen, 6 Leute. Guter Dinge, dass alles bald erledigt ist, freuen wir uns auf's gemeinsame Kochen und den anstehenden Abend. Die letzten Materiallieferungen von Salewa und AustriAlpin sind schnell sortiert, möge die Materialschlacht beginnen!

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Piz Palü - Materialtest für Kirgistan 

  20.07.2016 Roman Weilguny Der Abflug nach Kirgistan rückt näher! Kirgistan? Ja, zum Abschluss der gemeinsamen 2 Jahre im Junge Alpinisten: Team gibt's Kletterei im Kokshaal-Too. Bester Kaiserschmarrn nix dagegen. :-)

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Südwandwächter am Glockner – nichts für dicke Alpinisten! 

  20.05.2016 Roman Weilguny „Wos? A neue Line am Glockner? Gibt’s nid!“ Oh doch! Gibt es! Die bekannten Kalser Bergführer Vitto Messini und Matthias Wurzer haben mit dem Gully zwischen Stüdlgrat und Südgrat eine wirklich schöne Linie entdeckt und im April 2016 erstbegangen.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Hakuna Matata - Wasserkopf Nordwand 

  16.05.2016 Jessica Müller, Michi Zwölfer Jessi und Michi genießen den besten Cappucino der Welt im benachbarten Südtirol und verbingen zwei Tag am Berg. Der ausführliche Tourenbericht des Wochenendes kann sich sehen lassen. Jessy notiert: "Geklettert sind wir die HakunaMatata und oben über die Kammerlander/Beikircher ausgestiegen".

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Hakuna Matata - Wasserkopf Nordwand 

  16.05.2016 Jessica Müller, Michi Zwölfer Jessi und Michi genießen den besten Cappucino der Welt im benachbarten Südtirol und verbingen zwei Tag am Berg. Der ausführliche Tourenbericht des Wochenendes kann sich sehen lassen. Jessy notiert: "Geklettert sind wir die HakunaMatata und oben über die Kammerlander/Beikircher ausgestiegen".

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

FM4 besucht die jungen Alpinisten und Alpinistinnen des Alpenvereins  

  FM4 war beim ersten Treffen der jungen Alpinisten und Alpinistinnen der Alpenvereinsjugend auf der von Schmidt-Zabierow Hütte bei Lofer in Salzburg mit dabei.Der Beitrag von Simon Welebil, FM4 Draußen-Redakteur, zum nachlesen und nachhören.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Update Alpinklettern_1 

  Frauenpower! Lisa und Viki waren mit Christian 4 Tage am Dachstein unterwegs. Auch das ist Junge Alpinisten. Mal auch nur in einer Seilschaft losziehen und: Klettern :-)

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Südwandwächter am Glockner – nichts für dicke Alpinisten! 

  20.05.2016 Roman Weilguny „Wos? A neue Line am Glockner? Gibt’s nid!“ Oh doch! Gibt es! Die bekannten Kalser Bergführer Vitto Messini und Matthias Wurzer haben mit dem Gully zwischen Stüdlgrat und Südgrat eine wirklich schöne Linie entdeckt und im April 2016 erstbegangen.

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Wer sagt hier Chaos? Materialpacktlerei für Kirgistan 

  Packlisten und Excelfiles sind nett. Mehr nicht. Kurz vor knapp treffen wir uns 3 Tage vor Abflug nach Kirgistan zum Packen. 3 Wochen, 6 Leute. Guter Dinge, dass alles bald erledigt ist, freuen wir uns auf's gemeinsame Kochen und den anstehenden Abend. Die letzten Materiallieferungen von Salewa und AustriAlpin sind schnell sortiert, möge die Materialschlacht beginnen!

Teaser-Banner-Bild mit Link auf
 

Jessi und die Außerferner-Crew: Eine Eisschraube im Mondlicht... 

  Jessica Müller, 09.01.2016 Am 9. Januar treffe ich mich mit Michi, Mani und Dani – Jessi, allein unter Auserfernern – am Eingang des Pitztals. Heute steht ein Eisgully bei Plangeross, namens Gallyer, auf dem Programm, der anscheinend vor Kurzem erst Erstbegangen wurde.