Logo Österreichischer Alpenverein

Bücher für Sie gelesen (Literaturtipps (September bis November))

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Produkt des Monats
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.generali.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://werner-mertz.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd

Bücher für Sie gelesen

Literaturtipps (September bis November)

Das Alpenbuchzoom

Das Alpenbuch
#unserealpen zwischen zwei Buchdeckeln
 

Ca. 300 Seiten, farbig ill., 21 x 27 cm, Hardcover, ISBN 978-3-946719-31-1, Marmota Maps, 2020, EUR 34,30  

Das Hamburger Startup Marmota Maps bringt in Kooperation mit den drei Alpenvereinen aus Deutschland, Österreich und Südtirol ein Alpenkompendium heraus, das alles Wissenswerte über #unserealpen zwischen zwei Buchdeckeln vereint – „Das Alpenbuch“. Vor knapp zwei Jahren haben die alpinen Vereine DAV, ÖAV und AVS die Kampagne #unserealpen ins Leben gerufen. Mit dieser auf zwei Jahre ausgelegten internationalen Kampagne soll einer breiten Öffentlichkeit deutlich gemacht werden, wie einzigartig, vielfältig und wertvoll die Alpen sind – und dass dieser Natur- und Kulturraum massiv bedroht ist. Die Alpen sind faszinierend: Sie liegen als grünes, wildes Herz mitten in Europa, sie bieten immer noch viel Natur und Abenteuer in einer der am dichtesten besiedelten und am meisten durch den Menschen beeinflussten Regionen der Welt. Sie beherbergen eine einzigartige Vielzahl und Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten und sind gleichzeitig die Lebensgrundlage und der Lebensraum vieler Menschen. Sie bieten eine einmalige, vielseitige und abwechslungsreiche Landschaft. Insgesamt betrachtet haben die Alpen einen unschätzbaren ökologischen, ökonomischen und sozialen Wert. Aber sie sind bedroht, nicht nur durch Skigebietserschließungen. Ihre zentrale Lage setzt sie darüber hinaus einem massiven Nutzungsdruck aus – Stichwort Verkehr oder Wasserkraft. Verschärft wird die Situation einmal mehr durch den Klimawandel. Trotz vieler bereits entstandener Schäden und aktueller Fehlentwicklungen lautet die Botschaft der Alpenvereine: „Die Alpen sind schön. Noch. Es lohnt sich, dafür zu kämpfen.“ Das Alpenbuch bündelt diese Faszination – darin werden alle wissenswerten, kuriosen und beeindruckenden Fakten über die Alpen zusammengetragen, in Infografiken und Illustrationen aufbereitet, anschaulich und ansprechend dargestellt. Es ist gelungen, mit diesem Buch die Einzigartigkeit, Vielfalt, Schönheit und den Wert der Alpen auf besondere Weise darzustellen.

Marmota Maps

Alpengletscherzoom

Andrea Fischer, Bernd Ritschel
Alpengletscher
Eine Hommage

256 Seiten; 158 farb. Abb., 1 Übersichtskarte, 30,7 x 24,8 cm, gebunden mit Hardcover, ISBN 978-3-7022-3846-9, Tyrolia Verlag, 2020, EUR 39,99

Ehe die Gletscher verschwinden Die große Hommage an die hochalpine Welt aus Eis und Firn Das „ewige Eis“, das unseren Alpen jahrhundertelang ihr unverwechselbares, erhabenes Gesicht gegeben hat, schmilzt in rasender Geschwindigkeit dahin. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die großen gleißenden Gletscherströme unter Gesteinsschutt ergraut und bald völlig verschwunden sind. Die Dynamik dieses Prozesses führt uns die vergängliche Schönheit der hochalpinen Welt in all ihrer Dramatik vor Augen. In einzigartigen Bildern und Texten das festzuhalten, was wir zu verlieren haben, ist Ziel dieses Buches. Denn das Ende der Gletscher kann niemanden kalt lassen - schon gar nicht, wenn man sein Leben derart mit dem alpinen Eis verbunden hat wie Bergfotograf Bernd Ritschel und Gletscherforscherin Andrea Fischer. So ist dieser aufwändige Bildband nicht nur eine wissenschaftlich fundierte Bestandsaufnahme, sondern vor allem auch eine faszinierende Hymne an die Größe und Schönheit des Hochgebirges und ein Fest für die Augen. Der Schwerpunkt dieses Bandes liegt in seiner Bildauswahl. In einzigartigen, teils großformatigen Ansichten werden alle hochalpinen Bergregionen der Ost- und Westalpen gleichermaßen berücksichtigt. Die Bildtexte lenken den Blick auf die geographischen und glaziologischen Besonderheiten. Ein praktischer Anhang ergänzt die große Gletscherschau: Mit kurzem Infoblock werden 25 Plätze (Aussichtspunkte, Lehrpfade, Hütten) vorgestellt, an denen auch Nichtbergsteiger Gletscher hautnah erleben können.
Eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme und ein Fest für die Augen. Erstklassiges, aktuelles Bildmaterial als Ergebnis intensiver, aufwändiger Recherchen. Wissenschaftlich fundierte Texte, leicht verständlich und packend geschrieben.

Tyrolia

Heilkraft der Alpenzoom

Arnulf Hartl, Christina Geyer
Heilkraft der Alpen

224 Seiten, durchg. farbig bebildert und illustriert, 14,5 x 21 cm, gebunden, ISBN-978-3-7112-0016-7, Bergwelten Verlag, 2020, EUR 22,00

Frische Luft und Bergpanorama sind eine Wohltat: Für viele Menschen gehören Ausflüge in die Natur und Wanderurlaube in den Bergen zum festen Bestandteil ihrer Freizeitgestaltung. Doch wussten Sie, dass sich die positive Wirkung der Alpen auf Geist und Körper auch wissenschaftlich nachweisen lässt? Arnulf Hartl, Leiter des Instituts für Ökomedizin an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg und die Journalistin Christina Geyer präsentieren in ihrem Buch die wichtigsten Fakten zu diesem Thema:

- Die Bedeutung der Natur für die Medizin: Wie schon die Ärzte des Altertums mit den Gaben der Natur arbeiteten
- Auszeit in den Bergen: Aus der Sommerfrische von einst entwickelte sich der moderne Wellnessurlaub
- Die Kraft des Wassers: Linderung asthmatischer und allergischer Beschwerden durch Wasserfälle und Heilbäder
- Gesunder Körper, gesunder Geist: Die positive Wirkung von Urlaub in den Alpen auf die Psyche
- Hinaus aus der Stadt, hinaus aus der Erschöpfung: so tun uns die Alpen gut

Arnulf Hartl plädiert kenntnisreich für Aufenthalte in den Alpen als alternative Form der Medizin – nicht nur heilend, sondern vor allem vorbeugend! Die von ihm vorgestellten wissenschaftlichen Erkenntnisse belegen, was Spaziergänger und Wanderbegeisterte schon lange wussten: Eine Auszeit in den Alpen ist gut für Körper und Seele – Naturheilkunde zu Fuß!

Bergwelten Verlag

Poetische Bergezoom

Leonie Silber
Poetische Berge
Alpinismus und Literatur nach 2000

 307 Seiten,7 Abbildungen, 21,6 x 14,6 cm, gebunden, ISBN 978-3825-3696-0-6, Universitätsverlag Winter, 2019, EUR 48,00

Gegenwärtig ist der Mythos hoher Berge nicht nur im Alpinismus, sondern auch in Film und Fernsehen, in den Bildenden Künsten, der Fotographie, in Zeitschriften und Magazinen und nicht zuletzt in der deutschsprachigen Literatur populär. ‚Poetische Berge‘ beschreibt das Verhältnis zwischen Alpinismus und literarischen Erzeugnissen und geht dabei der poetischen Kraft und der ideologischen Reichweite zahlreicher alpiner Bilder (‚Alleingang‘, ‚Erstbesteigung‘, ‚Seilschaft‘, ‚Bergunfall‘) nach. Das Buch bietet einen Überblick über bergaffine Bücher der Gegenwart von Elfriede Jelinek, Christoph Ransmayr, Philipp Schönthaler, Felicitas Hoppe bis Peter Handke und bespricht wirkmächtige historische Bergbücher seit 1800. Es zeigt auf, dass der Alpinismus mit seinen vielfältigen Ausprägungen nicht nur eine beliebte Freizeitbeschäftigung, sondern auch eine kulturell bedeutsame Praxis ist, die zentrale Fragen der Gegenwart berührt.

Universitätsverlag Winter

Ausseerland und Umgebungzoom

Günter und Luise Auferbauer
Ausseerland und Umgebung
35 lohnende Ausflüge und Touren

240 Seiten, farbig, Tourenskizzen und Höhenprofile, 11 x 20 cm, Klappenbroschur, ISBN: 978-3-99024-841-6, Kral Verlang 2020, EUR 19,90

Von erholsamen Wanderausflügen zu herausfordernden Bergtouren erkunden Sie das Ausseerland und seine Umgebung. Ermutigen Sie sich, diese Region aus eigener Kraft kennenzulernen: rund um den Loser, das Tote Gebirge, den Grimming und nahe am Dachstein. All die traumhaften Naturräume, samt Eindrücken und Ausblicken, werden Sie beständig in Erinnerung behalten.
Diese alpine Landschaft am Mittelpunkt Österreichs will erlebt werden. Um die Gunst aller Gäste wetteifern zahlreiche Kontraste: Berge, Seen und Seelein; breite Almen und urige Wälder; grüner Karst und üppige Wiesen. Felsen und alpines Gelände ergänzen die gesuchte Herausforderung. Gastliche Stuben laden ein zum Verweilen. Nach jeder „Hüttenruhe“ beginnt ein neuer Tourentag. Herz, was willst du mehr?!
Ein „Moorführer“ und etliche Fachbeiträge zu aktuellen Themen sowie all die anwendergerechten Informationen – miteinbezogen das abschließende, einzigartige Wegnummern-Verzeichnis – werten diesen pragmatisch verfassten Wanderführer zusätzlich auf.

Kral Verlag

Widerstand - Verfolgung - Befreiungzoom
Widerstand - Verfolgung - Befreiung

Thomas Neuhold, Andreas Praher
Widerstand – Verfolgung – Befreiung
Zeitgeschichtliche Wanderungen

248 Seiten, durchgehend farbig bebildert, 11,5 x 18 cm, Klappenbroschur, ISBN  978-3-7025-0963-7, Verlag Anton Pustet, 2020, EUR 24,00

 „Sehnsucht habe ich nach Euch und den Bergen …“ (aus dem Abschiedsbrief der 1943 im Alter von 24 Jahren ermordeten Salzburger Widerstandskämpferin Rosa Hofmann).

Es ist eine Reise durch ganz verschiedene Welten, zu der uns Thomas Neuhold und Andreas Praher mit ihrem zeitgeschichtlichen Wanderbuch einladen – eine Reise zu Widerstand, Verfolgung und Befreiung. Sie führen uns an Orte jüdischer Sommerfrische, zu nationalsozialistischen Lagern und Todesfabriken, zu den Spuren von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern, zu den Zufluchtsorten von Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfern, zu den Verstecken prominenter NS-Schergen, aber auch zu den Wegen der alliierten Befreier.
Das Buch erzählt vom Mut katholischer Pfarrer ebenso wie vom illegalen NS-Terror im Vorfeld des „Anschlusses“, es zeichnet die Fluchtrouten der von den Nazis verfolgten Menschen nach und lässt uns so an deren Geschichten teilhaben.
Dieser zeitgeschichtliche Wanderführer präsentiert 35 Themenstrecken und bietet neben einer fundierten historischen Darstellung genaue Routenbeschreibungen, Kartenskizzen, Fotos, Hinweise für die Anreise sowie Informationen zu weiterführender Literatur und Quellen.

Verlag Anton Pustet

Kurt Albertzoom

Tom Dauer
Kurt Albert
Frei denken – frei klettern – frei sein

336 Seiten, 107 farbige und 36 sw. Abb., 15 x 22,5 cm, gebunden mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-7022-3874-2, Tyrolia, 2020, EUR 29,95

Kurt Albert (1954–2010) war einer der größten und geistreichsten Kletterer und Bergsteiger aller Zeiten. In Nürnberg geboren, zählte er zu den Pionieren der internationalen Freikletterbewegung, die im Frankenjura eines ihrer Zentren hatte. Mit der Erfindung des Rotpunkts schrieb Kurt Albert Klettergeschichte. Sein scharfer Verstand, seine Offenheit gegenüber Menschen und Ideen, seine Abenteuerlust und sein Witz machten ihn zum Mittelpunkt einer sportlich-gesellschaftlichen Subkultur, deren Einflüsse weit über das Klettern und Bergsteigen selbst hinausgingen. Mit ihr veränderten sich auch Traditionen, Werte und Denkmuster, Klettern wurde zum Breitensport, dessen ökonomische und ästhetische Bedeutung heute in vielen Teilen der Gesellschaft deutlich sichtbar ist.
Mit zahlreichen Erstbegehungen hinterließ Kurt Albert seine Spuren in den Bergen der Welt. Noch bemerkenswerter als seine alpinistischen Leistungen ist aber die Konsequenz, mit der er seinen Lebensstil über Jahrzehnten hinweg beibehielt. Kurt Albert war nicht nur Freikletterer – er führte vor allem und zuvorderst ein freies, unabhängiges Leben.

Tyrolia

Am Seilzoom

Erich Hackl
Am Seil

128 Seiten, 18,8 x 12,1 cm, gebunden, ISBN 978-3-25707032-3, Diogenes Verlag, 2018, EUR 20,90

Wie es dazu kam, dass der wortkarge Kunsthandwerker Reinhold Duschka in der Zeit des Naziterrors in Wien zwei Menschenleben rettete. Wie es ihm gelang, die Jüdin Regina Steinig und ihre Tochter Lucia vier Jahre lang in seiner Werkstatt zu verstecken. Wie sie zu dritt, an ein unsichtbares Seil gebunden, dank gegenseitigem Vertrauen überlebten. Was nachher geschah. Und warum uns diese Geschichte so nahegeht.
Erich Hackl, geboren 1954 in Steyr, hat Germanistik und Hispanistik studiert und einige Jahre lang als Lehrer und Lektor gearbeitet. Seit langem lebt er als freier Schriftsteller in Wien und Madrid. Seinen Erzählungen, die in 24 Sprachen übersetzt wurden, liegen authentische Fälle zugrunde. Hackl wurde unter anderem 2017 mit dem Menschenrechtspreis des Landes Oberösterreich ausgezeichnet.

Diogenes Verlag

Die Kunst des stilvollen Wandernszoom

Stephan Graham
Die Kunst des stilvollen Wanderns
Ein philosophischer Wegweiser

224 Seiten, 11,5 x 18,7 cm, gebunden, HarperCollins Verlag, Deutsche Erstausgabe 2020, EUR 16,00

„Wenn das Herz trüb ist, liegt das oft nur an einer zu dünnen Sohle.“ (Stephen Graham)
Der schottische Schriftsteller Stephen Graham war einer der ersten, der dazu aufrief, die Welt zu Fuß zu entdecken – und sich auf unbekannte Wege vorzuwagen. Fernab der Straßen, allein mit sich und der Natur. In seinem Wanderratgeber aus dem Jahr 1926 nimmt er uns mit in eine Zeit, in der viele die Folgen der Industrialisierung schon spürten, doch unsere High-Tech-Welt noch ferne Zukunft war. Seine tiefsinnigen Gedanken und zeitlosen Ausrüstungstipps haben ihn zum Kultautor gemacht – der uns nicht nur verrät, wie wir den Boden unter den Füßen wieder spüren lernen können, sondern uns mit dem besten Proviantpaket gegen den Überdruss unserer Zeit versorgt.

HarperCollins Verlag

Galicienzoom

Christina Talasz
Galicien
23 mystische Wanderungen an der Küste

159 Seiten, 57 farbige Abb., 24 Karten, 18 Höhenprofile, Übersichtskarte, Klappenbroschur, GPS-Tracks zum Download, ISBN 978-3-86686-611-9, Conrad Stein Verlag, 2020, EUR 12,90

Galicien ist ein wahrer Geheimtipp für natur- und kulturbegeisterte Wanderer. Die Terra Meiga, das „verzauberte Land“, wie die Region im Nordwesten Spaniens von den Einheimischen genannt wird, hat auch abseits der bekannten Jakobswege viel Schönes zu bieten. Welche Wege besonders reizvoll sind, weiß der neue Wanderführer „Galicien – 23 mystische Wanderungen an der Küste“ aus dem Conrad Stein Verlag. Das Buch nimmt Wanderer mit auf eine spannende Reise an die eindrucksvollsten Orte entlang der 1.500 km langen, abwechslungsreichen Atlantikküste Galiciens. Die 23 vorgestellten Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade verlaufen entlang einsamer, paradiesischer Sandstrände und schroffer, steiler Klippen, durch malerische Naturschutzgebiete und hinauf auf spektakuläre Aussichtsberge. Dabei kommt auch die Kultur nicht zu kurz: Wanderer kommen an jahrtausendealten Dolmen und Felszeichnungen vorbei, wandeln auf den Spuren der Kelten und lernen viele Sagen und Bräuche des Landes kennen. Zu jeder Wanderung erklärt die Autorin genau, wie viel Zeit man einplanen sollte, wie man zum Startpunkt kommt und ob unterwegs schöne Rastplätze warten. Interessante Informationen zu den Besonderheiten am Wegesrand fehlen natürlich ebenfalls nicht, außerdem gibt es Tipps für Wanderer mit Kind und Hund. Bei der Orientierung helfen neben der Wegbeschreibung die detaillierten Karten und die GPS-Tracks zu jeder Tour, die kostenlos von der Verlagswebsite heruntergeladen werden können. Allgemeine Informationen zu Themen wie Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten erleichtern die Planung, während zahlreiche Bilder mit jedem Umblättern die Vorfreude auf die Wanderreise steigen lassen.

Conrad Stein Verlag

Layla im Reich des Schneekönigszoom

Reinhold Messner, Davide Panizza
Layla im Reich des Schneekönigs
Ein Bilderbuch auch für Erwachsene

40 Seiten, illustriert von Davide Panizza, 23 x 31 cm, ISBN 978-3-711200-25-9, Bergwelten Verlag, 2020, EUR 16,00

Sanft und mit Gefühl schreibt sich Reinhold Messner in die Herzen der Kinder und zeigt ihnen einen achtsamen und liebevollen Umgang mit der Natur – eine Seite, die wir an der Berglegende noch nie gesehen haben.
Layla hat einen ganz besonderen Namen: Er bedeutet „die Spitze des Berges“. Ihr Vater ist regelmäßig monatelang in den Bergen. Wenn er nach Hause kommt, erzählt er kaum etwas davon. Eines Tages beschließt Layla, ihn auf seine abenteuerliche Reise ans andere Ende der Welt zu begleiten: ins Reich des Schneekönigs. Inmitten von unberührter Natur und abgelegenen Dörfern wird Layla ein ökologisches Bewusstsein entwickeln, ihre Liebe zum Bergleben entdecken und darüber nachdenken, was die wirklich wichtigen Dinge im Leben sind.

„Mit dieser Geschichte habe ich versucht, die Aufmerksamkeit der Kinder auf die Möglichkeit zu lenken, friedvoll und mit Freude in einer anderen Welt zu leben und sie zu reflektieren, um ein ökologisches Bewusstsein und größeren Respekt vor der Natur zu entwickeln: Der Verzicht, nicht der Konsum, ist der Schlüssel zum Glück.“, sagt Reinhold Messner.

Bergwelten Verlag

The Andeszoom

Evelio Echevarria
The Andes
The Complete History of Mountaineering in High South America

 824 Seiten (3 kg), 290 Abbildungen und 60 Karten, broschiert, EUR 60,00, erhältlich bei Amazon

Die Geschichte des Kletterns in den Anden wirft mehr offene Fragen auf, als die aller anderen Bergketten der Welt. Die Klettergeschichte begann in der späten Steinzeit und erstreckt sich über eine Zeitspanne von mehr als 15.000 Jahren. „Die Anden“ ist eine Klettergeschichte, die Jahrhunderte umfasst und den Aufstieg Tausender abenteuerlustiger Personen aller Epochen dokumentiert: von unbekannten Höhlenmenschen, Jägern, Indianern, Gräbern und Bergleuten bis zu Entdeckern, Wissenschaftlern, Vermessern, Künstlern und natürlich bis zu den modernen Sportkletterern.

Amazon