Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Hochdruckeinfluss bestimmt am Sonntag im gesamten Alpenraum das Bergwetter. Die Höhenströmung dreht auf Süd und damit gelangen spürbar mildere Luftmassen in den Nordalpenraum. Die trockene Luft sorgt dabei im Gebirge über weite Strecken für ausgezeichnete Fernsicht. Das ruhige Herbstwetter hält auch zum Beginn der kommenden Woche noch an, am Dienstag folgt zwischenzeitlicher Störungseinfluss.



  • Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 24.10.2021

    Der Sonntag bringt im gesamten Ostalpenraum weitgehend wolkenloses und strahlend sonniges Bergwetter, die Sichten sind über weite Strecken perfekt. Am Südalpenrand sind allerdings gebietsweise hochnebelartige Wolken bis etwa 1500 m dabei, auch in Tälern und Becken von Osttirol, Kärnten und der Steiermark hält sich Hochnebel teils bis um Mittag hartnäckig. Im Kern des Hochs ist es dabei schwachwindig mit leicht südföhnigem Einfluss entlang des Hauptkammes, lediglich im Nordosten mäßig bis lebhafter Südostwind. Deutlich milder, Nullgradgrenze um 3400 m. Es folgt eine ruhige Nacht, der Blick zu den Sternen wird in den westlichen Regionen durch teils kompaktere Schleierwolken getrübt.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um 4 Grad
    2.000 m
    von 7 bis 11 Grad
    Nullgradgrenze:
    3400 m.
    Wind:
    schwachwindig aus dem Sektor Süd.
    Neuschnee:
    0 cm.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Sonntag, 24.10.2021

    Der Sonntag verläuft verbreitet ganztags wolkenlos, die Temperaturen steigen an. Nur entlang des italienischen Alpenbogens liegt in den an die Poebene grenzenden Tälern oft hochnebelartige Bewölkung mit einer Obergrenze um 2000 bis 2500 m. Gelegentlich kann daraus auch etwas nieseln. Diese Bewölkung steigt tagsüber tendenziell in Richtung des Grenzkammes an, lockert insgesamt aber immer mehr auf. Der Wind weht zunächst schwach, nimmt als Südost- bis Südwind tagsüber aber merklich zu und wird in der Höhe lebhaft. Nachts ziehen zeitweise kompaktere Wolkenfelder oberhalb der Gipfel durch.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -3 Grad
    3.000 m
    von 0 bis 6 Grad
    2.000 m
    von 4 bis 8 Grad
    Nullgradgrenze:
    2800 bis 3500 m.
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m von 10 bis 20 km/h, in 4000 m um 20 km/h aus dem Sektor Südost.
    Neuschnee:
    0 cm.
    Bemerkungen:
    .
  • Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 24.10.2021

    Der Sonntag bringt im gesamten Ostalpenraum weitgehend wolkenloses und strahlend sonniges Bergwetter, die Sichten sind über weite Strecken perfekt. Am Südalpenrand sind allerdings gebietsweise hochnebelartige Wolken bis etwa 1500 m dabei, auch in Tälern und Becken von Osttirol, Kärnten und der Steiermark hält sich Hochnebel teils bis um Mittag hartnäckig. Im Kern des Hochs ist es dabei schwachwindig mit leicht südföhnigem Einfluss entlang des Hauptkammes, lediglich im Nordosten mäßig bis lebhafter Südostwind. Deutlich milder, Nullgradgrenze um 3400 m. Es folgt eine ruhige Nacht, der Blick zu den Sternen wird in den westlichen Regionen durch teils kompaktere Schleierwolken getrübt.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um 4 Grad
    2.000 m
    von 7 bis 11 Grad
    Nullgradgrenze:
    3400 m.
    Wind:
    schwachwindig aus dem Sektor Süd.
    Neuschnee:
    0 cm.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Sonntag, 24.10.2021

    Der Sonntag verläuft verbreitet ganztags wolkenlos, die Temperaturen steigen an. Nur entlang des italienischen Alpenbogens liegt in den an die Poebene grenzenden Tälern oft hochnebelartige Bewölkung mit einer Obergrenze um 2000 bis 2500 m. Gelegentlich kann daraus auch etwas nieseln. Diese Bewölkung steigt tagsüber tendenziell in Richtung des Grenzkammes an, lockert insgesamt aber immer mehr auf. Der Wind weht zunächst schwach, nimmt als Südost- bis Südwind tagsüber aber merklich zu und wird in der Höhe lebhaft. Nachts ziehen zeitweise kompaktere Wolkenfelder oberhalb der Gipfel durch.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -3 Grad
    3.000 m
    von 0 bis 6 Grad
    2.000 m
    von 4 bis 8 Grad
    Nullgradgrenze:
    2800 bis 3500 m.
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m von 10 bis 20 km/h, in 4000 m um 20 km/h aus dem Sektor Südost.
    Neuschnee:
    0 cm.
    Bemerkungen:
    .
  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 25.10.2021

    Auch der Montag bringt in den Ostalpen verbreitet gute Bedingungen für Bergtouren, wobei sich der Kern des Hochs weiter nach Osten verabschiedet. Mit südwestlicher Höhenströmung ziehen zeitweise hohe, im Westen auch kompaktere mittelhohe Wolkenfelder durch. Sie bleiben oberhalb der Gipfel und sorgen nur zwischenzeitlich für Abschattungen, vor allem im Westen dürfte das Licht aber längere Zeit diffus sein. Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig, am Alpenostrand frischt er dagegen unangenehm lebhaft auf. Die Temperaturen entsprechen in etwa der Jahreszeit. Am Abend und in der Nacht verdichten sich die Wolken in den Südalpen, Berge geraten in Nebel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Montag, 25.10.2021

    Abseits lokaler Frühnebelfelder bringt auch der Montag ausgesprochen sonniges Bergwetter. Nur in der Ostschweiz sorgen kompaktere Wolkenfelder weit oberhalb der Gipfel tagsüber für diffuses Licht und Abschattungen. Es bleibt mild mit einer Nullgradgrenze um 3000 m. In Kammlagen weht dabei mäßiger Südwind, in tieferen Lagen ist es windschwach. Am Abend ziehen von Nordwesten her kompaktere hohe und mittelhohe Wolkenfelder einer bevorstehenden Störungszone auf, in der Nacht werden sie dichter und Nebeln die Berge von der Vanoise bis in die Schweizer Voralpen ein.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 26.10.2021

    Das ruhige Hochdruckwetter wird am Dienstag vorübergehend unterbrochen. Der Tag beginnt recht unterschiedlich: im Westen sonnig, im Nordosten ziehen mittelhohe Wolkenfelder oberhalb der Gipfel durch und im Süden, etwa von den Karnischen Alpen bis zu den Julischen Alpen, stecken die Berge in dichten Wolken aus denen es bereits regnet bzw. oberhalb von rund 1500 bis 1900 m schneit. Im Tagesverlauf zieht von Nordwesten eine schwache Kaltfront herein, dichte Wolken ziehen auf und bringen am Nachmittag zwischen Bregenzer Wald und Berchtesgadener Alpen einige Schauer, die Schneefallgrenze sinkt dabei auf rund 1600 m. Weitgehend trocken bleibt es sowohl im Nordosten, als auch im Südwesten, insgesamt am meisten Sonne gibt es voraussichtlich von den Bergamasker Alpen über die Gardaseeberge und rund um das Etschtal. Allgemein kühler, westlich der Tauern Norföhn.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 26.10.2021

    Vom Schweizer Nordalpenraum bis zur Vanoise verläuft der Tag trüb, die Berge stecken in Nebel und die Sichten sind entsprechend schlecht. Hier ziehen tagsüber einige Schauer durch, Schnee fällt dabei bis auf rund 1600 m herab, wobei in Summe kaum mehr als 5 bis 10 Zentimeter Neuschnee zu erwarten sind. Überall sonst überwiegt vorerst noch freundliches, zeitweise sonniges Wetter mit höchstens vereinzelten Schauern am Nachmittag. Mit lebhaften Nordwind kühler.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

    Am Mittwoch bleibt viel Restfeuchte in Form tiefer Bewölkung zurück, in den Nordalpen fallen stellenweise noch ein paar Regentropfen bzw. Schneeflocken. Mit zunehmendem Hochdruckeinfluss lockern die Wolken tagsüber auf, es wird wieder zunehmend sonnig. Mit nordföhnigem Einfluss von Beginn an freundlicher im Südwesten. In der zweiten Wochenhälfte stellt sich voraussichtlich wieder ruhiges Herbstwetter ein, die Temperaturen steigen und liegen um bzw. leicht über dem langjährigen Schnitt, hartnäckiger Nebel und Hochnebel wird aber speziell im Süden ein immer größeres Thema. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

    Am Mittwoch liegt über vielen Tälern der Nordalpen Hochnebel, der sich tagsüber aber lichtet. Abseits davon geht es mit sonnigem Herbstwetter weiter. Die südlichsten Regionen werden liegend dagegen noch im Einflussbereich eines Tiefs mit Zentrum über dem Mittelmeerraum, hier ist es bewölkter. Auch in den Folgetagen bleiben die Nordalpen gegenüber den italienischen und südlichen französischen Alpen begünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

    Am Mittwoch bleibt viel Restfeuchte in Form tiefer Bewölkung zurück, in den Nordalpen fallen stellenweise noch ein paar Regentropfen bzw. Schneeflocken. Mit zunehmendem Hochdruckeinfluss lockern die Wolken tagsüber auf, es wird wieder zunehmend sonnig. Mit nordföhnigem Einfluss von Beginn an freundlicher im Südwesten. In der zweiten Wochenhälfte stellt sich voraussichtlich wieder ruhiges Herbstwetter ein, die Temperaturen steigen und liegen um bzw. leicht über dem langjährigen Schnitt, hartnäckiger Nebel und Hochnebel wird aber speziell im Süden ein immer größeres Thema. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

    Am Mittwoch liegt über vielen Tälern der Nordalpen Hochnebel, der sich tagsüber aber lichtet. Abseits davon geht es mit sonnigem Herbstwetter weiter. Die südlichsten Regionen werden liegend dagegen noch im Einflussbereich eines Tiefs mit Zentrum über dem Mittelmeerraum, hier ist es bewölkter. Auch in den Folgetagen bleiben die Nordalpen gegenüber den italienischen und südlichen französischen Alpen begünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

    Am Mittwoch bleibt viel Restfeuchte in Form tiefer Bewölkung zurück, in den Nordalpen fallen stellenweise noch ein paar Regentropfen bzw. Schneeflocken. Mit zunehmendem Hochdruckeinfluss lockern die Wolken tagsüber auf, es wird wieder zunehmend sonnig. Mit nordföhnigem Einfluss von Beginn an freundlicher im Südwesten. In der zweiten Wochenhälfte stellt sich voraussichtlich wieder ruhiges Herbstwetter ein, die Temperaturen steigen und liegen um bzw. leicht über dem langjährigen Schnitt, hartnäckiger Nebel und Hochnebel wird aber speziell im Süden ein immer größeres Thema. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Mittwoch, 27.10.2021

    Am Mittwoch liegt über vielen Tälern der Nordalpen Hochnebel, der sich tagsüber aber lichtet. Abseits davon geht es mit sonnigem Herbstwetter weiter. Die südlichsten Regionen werden liegend dagegen noch im Einflussbereich eines Tiefs mit Zentrum über dem Mittelmeerraum, hier ist es bewölkter. Auch in den Folgetagen bleiben die Nordalpen gegenüber den italienischen und südlichen französischen Alpen begünstigt. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 23.10.2021 um 12:48 Uhr. Nächste Aktualisierung am 24.10.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: