Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Eine Tiefdruckrinne bestimmt das Wetter am Freitag im Alpenraum. Zum Samstag ändert sich die Großwetterlage, eine westliche Höhenströmung und in weiterer Folge kann sich ein Hochdruckkeil im Laufe der nächsten Woche durchsetzen.



  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 30.09.2022

    Das Bergwetter bleibt unbeständig, der Freitag beginnt wolkenverhangen und trüb. Verbreitet gibt es eingeschränkte Sichten mit zeitweiligem, in den Nordalpen nur nachmittags leichtem, im Süden ganztags teils kräftigem Niederschlag. Diese Verteilung der Niederschlagsintensität bleibt den ganzen Tag erhalten. Gegen Abend im Nordwesten beginnende Wetterbesserung mit einzelnen Auflockerungen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    In 2000 m von 2 bis 6 Grad, in 3000 m bis um -2 Grad.
    Nullgradgrenze:
    von 2500 bis 2700 m.
    Wind:
    mäßiger, im Osten teils auch lebhafter bis starker Südwestwind.
    Gewitterneigung:
    keine.
    Bemerkungen:
    keine.

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 30.09.2022

    Über Nacht klingen die Niederschläge von West nach Ost allmählich etwas ab, nur im italienischen Alpenraum können sich letzte Schauer bis in die Morgenstunden halten. Die Wolken bleiben zunächst dicht, die Sichten sind schlecht. Im italienischen Alpenbogen sind auch nachmittags die einen oder anderen Schauer möglich. Sonst bleibt es tendenziell meist trocken. Zudem lockern die Wolken von Norden her im Laufe des Nachmittags zögerlich auf, über den Tälern und im Alpenvorland rascher als im Bergland.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    In 2000 m bis um 5 Grad, in 3000 m bis um -2 Grad, in 4000 m bis um -10 Grad.
    Nullgradgrenze:
    von 2400 bis 2700 m.
    Wind:
    mäßiger Südwestwind.
    Gewitterneigung:
    keine.
    Bemerkungen:
    keine.
  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 01.10.2022

    Nach weitgehend trockener Nacht erreicht eine Warmfront aus Westen die Ostalpen am Samstag Morgen. Sie überzieht zuerst mit hoher Bewölkung den Himmel im Rätikon und Bregenzerwald, sonst kann sich die Sonne noch zeitweise zeigen. Am längsten dabei je weiter im Osten. Bis Mittag sinken die Wolkenbasen von Westen her ab, in der Folge setzt leichter Regen ein. Südlich des Hauptkammes bleibt es generell trocken, in Auflockerungen abseits des Hauptkammes kann sich zeitweise die Sonne zeigen. Nur in den Julischen Alpen klingen am Vormittag noch letzte Schauer ab. Etwas wärmer als zuvor: in 2000 m 4 bis 7 Grad, in 3000 m bis um 1 Grad. Westwind frischt im Tagesverlauf stark bis stürmisch auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 01.10.2022

    Nach einer Beruhigung über Nacht zieht am Samstag Morgen aus Westen eine Warmfront herein. Zwischen Dauphine und Berner Alpen ab Mittag teilweise zu regnen, die Temperaturen steigen in allen Höhenlagen deutlich und die Schneefallgrenze steigt im Westen im Tagesverlauf weit über 3000 m, im Osten der Westalpen von zunächst 2500 auf knapp 3000 m. Allzu kräftig wird es aber nirgends regnen, im Süden bleibt es mitunter trocken. Hier kann sich zeitweise die Sonne durchsetzen, am sonnigsten dürfte es in den Seealpen und Ligurischen Alpen werden. Mit der Störung lebt im Hochgebirge im Tagesverlauf starker bis stürmischer Nordwestwind auf. Die Temperaturen steigen in 2000 m von 4 auf 10 Grad, in 3000 m auf +2 Grad und in 4000 m bis um -5 Grad.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 02.10.2022

    Am Sonntag ziehen Vormittags im Norden einige Schauer durch, dahinter lockern die Wolken mit starken bis stürmischen Westwind auf. Wahrscheinlich bleibt es dann auch trocken. Im Süden dominiert ganztags der Sonnenschein, aber auch hier weht kräftiger Westwind in den Hochlagen. Es wird deutlich wärmer: n 2000 m von 8 bis 11 Grad, in 3000 m bis um 4 Grad.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Sonntag, 02.10.2022

    Bei stürmischen Westwind lockern Wolken im Schweizer Alpenraum auf. Nur entlang des Alpennordhanges ziehen auch tagsüber immer wieder dichte Wolken mit eventuell einzelnen Regenschauern durch. Inneralpin ist es freundlicher und aufgelockert bewölkt. Südlich des Hauptkammes dominiert der Sonnenschein, aber der starke bis stürmische Wind trübt in Hochlagen das ansonsten schöne Wetter. Es wird deutlich wärmer: in 2000 m 11 bis 15 Grad, in 3000 m 3 bis 8 Grad und in 4000 m bis um -3 Grad.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Montag, 03.10.2022

    Am Montag klingen entlang des Alpennordhanges letzte Schauer bald ab, sonst startet der Tag trocken. Restwolken lockern bald auf und es folgt ein sonniger Bergtag. Im Süden dominiert die Sonne den ganzen Tag. An den Folgetagen dürfte die Luftmassengrenze zumindest am Dienstag noch über der Osthälfte liegen, während von Westen her hoher Luftdruck das Zepter übernimmt. Das Hoch dürfte sich aber am Mittwoch im gesamten Ostalpenraum etablieren. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Montag, 03.10.2022

    Nächtliche Schauer entlang des Nordhanges klingen bald ab, es wird zunehmend sonniger. Ab Dienstag dürften dann ein paar sonnige, ruhige und milde Herbsttage folgen. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Montag, 03.10.2022

    Am Montag klingen entlang des Alpennordhanges letzte Schauer bald ab, sonst startet der Tag trocken. Restwolken lockern bald auf und es folgt ein sonniger Bergtag. Im Süden dominiert die Sonne den ganzen Tag. An den Folgetagen dürfte die Luftmassengrenze zumindest am Dienstag noch über der Osthälfte liegen, während von Westen her hoher Luftdruck das Zepter übernimmt. Das Hoch dürfte sich aber am Mittwoch im gesamten Ostalpenraum etablieren. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Montag, 03.10.2022

    Nächtliche Schauer entlang des Nordhanges klingen bald ab, es wird zunehmend sonniger. Ab Dienstag dürften dann ein paar sonnige, ruhige und milde Herbsttage folgen. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Montag, 03.10.2022

    Am Montag klingen entlang des Alpennordhanges letzte Schauer bald ab, sonst startet der Tag trocken. Restwolken lockern bald auf und es folgt ein sonniger Bergtag. Im Süden dominiert die Sonne den ganzen Tag. An den Folgetagen dürfte die Luftmassengrenze zumindest am Dienstag noch über der Osthälfte liegen, während von Westen her hoher Luftdruck das Zepter übernimmt. Das Hoch dürfte sich aber am Mittwoch im gesamten Ostalpenraum etablieren. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Montag, 03.10.2022

    Nächtliche Schauer entlang des Nordhanges klingen bald ab, es wird zunehmend sonniger. Ab Dienstag dürften dann ein paar sonnige, ruhige und milde Herbsttage folgen. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Montag, 03.10.2022

    Am Montag klingen entlang des Alpennordhanges letzte Schauer bald ab, sonst startet der Tag trocken. Restwolken lockern bald auf und es folgt ein sonniger Bergtag. Im Süden dominiert die Sonne den ganzen Tag. An den Folgetagen dürfte die Luftmassengrenze zumindest am Dienstag noch über der Osthälfte liegen, während von Westen her hoher Luftdruck das Zepter übernimmt. Das Hoch dürfte sich aber am Mittwoch im gesamten Ostalpenraum etablieren. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Montag, 03.10.2022

    Nächtliche Schauer entlang des Nordhanges klingen bald ab, es wird zunehmend sonniger. Ab Dienstag dürften dann ein paar sonnige, ruhige und milde Herbsttage folgen. Zuverlässigkeit der Prognose: mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 29.09.2022 um 13:06 Uhr. Nächste Aktualisierung am 30.09.2022 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: